Fünftes RASUM Symposium

Wirtschaften im Kreislauf:
Herausforderungen für den Umgang mit Risiken und das nachhaltigkeitsorientierte Management

Michael Deneke Lecture

 

Wie können Unternehmen Produkte und Dienstleistungen so entwickeln und gestalten, dass sie möglichst wenig auf natürliche Ressourcen zugreifen, zugleich aber gesellschaftliche Bedarfe erfüllen?

Und wie gelingt es im Innovationsprozess die damit verbundenen Risiken und Chancen besser abzuschätzen und wie lässt sich auf dieser Grundlage ein proaktives Nachhaltigkeitsmanagement gestalten?

Diese Fragen, die auch im Mittelpunkt des Master-Programms zum Risiko- und Nachhaltigkeitsmanagement der Hochschule Darmstadt („Risk Assessment and Sustainability Management“ - RASUM) stehen, zielen auf Veränderung bestehender Routinen und Strukturen. Das allein ist schon schwierig genug. Hinzu kommt die Herausforderung, unter den Bedingungen einer wettbewerbsgetriebenen Wirtschaft ein Bündel an langfristigen Gemeinwohlzielen zu verwirklichen, wobei diese wiederum unvermeidlich untereinander konkurrieren, wie dies etwa auch bei den Sustainable Development Goals (SDG´s) der Vereinten Nationen der Fall ist.
Das 5. RASUM-Symposium fragt nach den Beiträgen, die im Designprozess für Entwicklung und Gestaltung kreislauffähiger Produkte zu erbringen sind und veranschaulicht dies an der Idee des Hybridfahrrads „Darmstadt-Bike“.

 

Weitere Informationen und Berichte zum 5. RASUM-Symposium und den aktuellen Praxisprojekten finden Sie auf dem Nachhaltigkeitsblog der H-da und der Schader-Stiftung. 

 

Eine Videoplaylist zum 5. Symposium finden Sie auf dem Youtube-Kanal Initiative: Nachhaltige Entwicklung .